THC-JD

THC-JD wurde 2020 entdeckt und ist eine Neuheit auf dem Gebiet der Cannabinoide.

THC-JD ist das stärkste Cannabinoid und zeichnet sich durch sein natürliches, wenn auch minimales Vorkommen in der Cannabispflanze aus.

Ursprünglich wurde THC-JD in extrem niedrigen Konzentrationen identifiziert, was das Interesse der Forscher an seinem einzigartigen Potenzial weckte. Um seine Eigenschaften besser zu verstehen und seine potenziellen Anwendungen zu erforschen, wurden jedoch bedeutende Anstrengungen unternommen, um dieses Cannabinoid in größeren Mengen zu synthetisieren. Dieser Fortschritt eröffnet neue Perspektiven in der Erforschung der Wirkungen von Cannabinoiden und bietet spannende Möglichkeiten für die Entwicklung von Medikamenten und ein tieferes Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Cannabisverbindungen und dem menschlichen Körper.

THC-JD: Von einem molekularen Standpunkt aus betrachtet

Das Besondere an THC-JD ist die aus acht Bindungen bestehende Alkylseitenkette, die dem Molekül eine außergewöhnliche Potenz verleiht. Im Gegensatz zu den herkömmlichen THC- und CBD-Molekülen, die eine Kette aus fünf Kohlenstoffatomen besitzen, zeichnet sich THC-JD durch eine Kette aus acht Kohlenstoffen aus und verleiht damit die höchste theoretische Bindungsaffinität.